Näher zu Dir

Bitte empfehle uns weiter  
Interner Bereich

Bitte Bestellungen bei Amazon.de über diesen Link abwickeln. Amazon vor jedem Einkauf einfach über obigen Link aufsuchen und cxFlyer erhält automatisch eine Werbekosten-erstattung von etwa 5%, die uns finanziell entlastet.
Donnerstag 22  Februar
 

Wir rühmen uns auch der Trübsale, da wir wissen, dass die Trübsal Ausharren bewirkt, das Ausharren aber Bewährung, die Bewährung aber Hoffnung, die Hoffnung aber beschämt nicht.

Römer 5,3-5

Drei Ergebnisse

Der Herr Jesus hat uns kein einfaches Leben versprochen. Wir gehen durch manche «Trübsale», die Gott zur Erprobung unseres Glaubens schickt oder zulässt.
Wenn es heisst: «Wir rühmen uns der Trübsale», ist damit nicht gemeint, dass uns die Schwierigkeiten Freude bereiten sollen. Das wäre nicht nüchtern. Es geht vielmehr darum, dass wir uns über ihre positiven Auswirkungen in unserem Leben freuen.
Der Apostel zählt drei Ergebnisse auf, die Gott auf den schweren Wegen, die Er uns führt, erreichen möchte:
1) Ausharren: Wenn wir etwas Schweres erleben, ist es unser Wunsch und Gebet, dass Gott es sofort wegnimmt. Aber das tut Er nicht immer, damit wir lernen, in schwierigen Tagen bei Gott auszuharren. Trotz der Schwierigkeit sollen wir in Gemeinschaft mit Ihm vorangehen, anstatt uns dagegen aufzulehnen.
2) Bewährung: Das Ausharren bei Gott bewirkt Bewährung. Wir machen dann Erfahrungen mit Gott, die wir nicht gemacht hätten, wenn unser Leben immer problemlos verlaufen wäre. Dadurch wird unser Glaube befestigt. Wir werden völlig überzeugt, dass es sich lohnt, unser Leben mit Gott zu führen.
3) Hoffnung: Die Erfahrung mit Gott bewirkt Hoffnung. Anstatt in schwierigen Lebenssituationen auf uns selbst oder auf Menschen zu vertrauen, lernen wir, unsere Hoffnung auf Gott zu setzen. Dabei erleben wir, dass Er uns nie enttäuscht.

Mit freundlicher Genehmigung
von Herrn Thomas Billetter
vom Beroea Verlags, Zürich

Beröa Verlag
Der Kalender kann hier bestellt werden.
Die App kann hier bestellt werden.

Top Ecards